Naturwissenschaften

Talenteförderung

NAWI - Der Film

In diesem Kurzfilm präsentieren euch die teilnehmenden SchülerInnen der 1a und 3a des Real+ Zweigs eine Zusammenfassung des NAWI-Workshops.

Beim Forschen und Experimentieren hatten alle viel zu staunen, konnten Neues erfahren und ihr bereits vorhandenes Wissen mit den anderen teilen.

In der neu eingeführten TALENTEFÖRDERUNG NATURWISSENSCHAFTEN, kurz NAWI, wird mit viel Freude und Engagement geforscht und experimentiert.

Bei kleinen Expeditionen durch die Natur erweitern die Schülerinnen und Schüler ihr bereits vorhandenes Wissen. Lebewesen werden genauer untersucht und ihre speziellen Lebensweisen besprochen.

Bei Schlechtwetter werden die Funktionen des menschlichen Auges durch Sezieren von Schweine- und Kalbsaugen vertieft. 

Die Schülerinnen und Schüler sind mit viel Spaß dabei und lernen, vertiefend zu ihrem eigenen Wissen, dazu.

Viel mehr an spannendem Wissen folgt in den kommenden NAWI-Nachmittagen!

 

An einem Nachmittag zum Thema „Kunststoffe“ konnten wir unser bereits vorhandenes Wissen einbringen. Neues gab es für uns bei Schwimm- und Brennproben, sowie bei den Alternativen zu Kunststoffen (z.B. Abfallsäcke aus Maisstärke,…).

Das Sezieren von Schweine- und Kalbsaugen wurde zu einem der vielen Highlight im NAWI-Workshop.

Zuerst wurde der Aufbau des Auges kurz durchgenommen. Bald stellte die gesamte Gruppe die Parallelen zum menschlichen Auge her.

Mit vollem Eifer „stürzten“ sich die Schülerinnen und Schüler ans Sezieren: 

Die Lederhaut wurde durchschnitten. Der Glaskörper kam hervor – und durch die echte Linse konnten die NAWI-Profis Buchstaben vergrößert lesen!

Pechsalbe und Wildkräutertopfen – Kochen mit den Mitteln der Natur:

An diesem Nachmittag begaben wir uns in den Wald, um Baumharz von Fichten und Lärchen zu sammeln.

Nebenbei suchten wir auch essbare Wildpflanzen, wie Brennnessel, Spitzwegerich, Knoblauchrauke, Giersch, Gundelrebe, Gänseblümchen und Labkraut.

Laut Rezept stellten wir dann in der Schule die Pechsalbe her.

Jedes Kind durfte sich etwas Salbe und das Rezept mit nach Hause nehmen. 

Außerdem bereiteten wir einen Kräutertopfen zu und ließen uns diesen mehr als nur gut schmecken.

Vor kurzem besuchten wir das Gebiet um den Stausee Neufelden. Wir erforschten mithilfe der App „BirdNet“ die Vögel in unserer Umgebung, bestimmten Pflanzen am Ufer des Stausees und lernten Wissenswertes über die Heilkräfte spezieller Blütenpflanzen .

 

unsere schule macht Spaß!